Erinnerungsstücke aus dem Ersten Weltkrieg gesucht!

Der Beginn des Ersten Weltkriegs jährt sich dieses Jahr zum hundertsten Mal. Aus diesem Anlass sammelt das Crowdsourcing-Projekt Europeana 1914-1918 in ganz Europa private Erinnerungsstücke und macht diese in einem digitalen Archiv öffentlich zugänglich. Mehr als 10.000 Beiträge mit rund 130.000 digitalen Objekten aus 20 Ländern sind bereits unter www.europeana1914-1918.eu recherchierbar. Jetzt macht das Projekt erstmals auch in Österreich Station und lädt alle dazu ein, einen Teil österreichischer Geschichte hinzuzufügen.

Nach über 130 Aktionstagen in Europa wird am 1. August 2014, zwischen 10 und 18 Uhr, nun auch im ORF RadioKulturhaus in Wien ein Crowdsourcing-Aktionstag stattfinden. Dieser bietet Privatpersonen die Möglichkeit, sich mit Fotos, Briefen, Feldpostkarten, Tagebüchern, Filmen, Tonaufnahmen oder Alltagsobjekten und deren Geschichten an Europeana 1914-1918 zu beteiligen. Die Objekte werden vor Ort auf professionelle Weise digitalisiert und mit den dazugehörigen Angaben dem Online-Archiv hinzugefügt. Die Originale werden den Besitzern vor Ort zurückgegeben. So entsteht ein einzigartiges europaweites Archiv mit Erinnerungsstücken aus der Zeit des Ersten Weltkriegs.

Europeana 1914-1918 Aktionstag in Wien
Wann: Freitag, 1. August 2014, 10 bis 18 Uhr
Wo: ORF RadioKulturhaus, Argentinierstraße 30a, 1040 Wien

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *