hinterhof kontrovers # 11 Haben Sie Wien schon bei Nacht geseh‘n? – Urbanität und Ökonomie

Mittwoch, 7. September 2016, 19 Uhr
Neubaugasse 25 – Hinterhof
1070 Wien

Ein attraktives, reges Nachtleben gilt in so gut wie allen Städten als Indikator für Urbanität und die Nachtökonomie ist zu einem wichtigen Faktor der Stadtentwicklung geworden. Die Flexibilisierung der Arbeitswelt und neue nächtliche Freizeitangebote bringen geänderte Nutzungsfrequenzen mit sich. Über die damit verbundenen Chancen und Risiken in ökonomischer, kultureller, sozialer und räumlicher Sicht diskutieren aus verschiedenen Blickwinkeln folgende Gäste:

Dietrich Henckel, Institut für Stadt- und Regionalplanung der TU Berlin, Fachgebiet Stadt- und Regionalökonomie
Jakob F. Schmid, Stadtplaner, Co-Leiter des Projektes „stadtnachacht“ an der HafenCity Universität Hamburg
Gertraud Schmidt, Obfrau der Fachgruppe Wien der Freizeit- und Sportbetriebe, Wirtschaftskammer Wien
Silja Tillner, Architektin und Projektverantwortliche für die ästhetische und funktionale Aufwertung des Wiener Gürtels

Moderation: Franziska Leeb, Architekturpublizistin

Anmeldung unter office@artphalanx.at oder T +43 1 524 98 03 (beschränktes Platzangebot).
Die Veranstaltung findet bei freiem Eintritt und jeder Witterung statt. Im Anschluss an die Podiumsrunde freuen wir uns auf anregende Gespräche bei Snacks und Getränken.
hinterhofkontrovers.at

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *