Stabat Mater von G. B. Pergolesi am 26. April um 19:30 in der Otto-Wagner-Kirche

Am 26. April 2014 um 19.30 gelangt in der Otto Wagner Kirche das „Stabat Mater“ von G. B. Pergolesi zur Aufführung. Die beiden Solistinnen (Melanie Ayaydin – Sopran, Maryna Garasymchuk – Alt), verbindet eine langjährige Zusammenarbeit, in der gerade auch die alte Musik einen großen Stellenwert besitzt. Einen Fixpunkt in ihrem Repertoire stellt folglich auch das „Stabat Mater“ des jung verstorbenen G. B. Pergolesi (1710-1736) dar. Seine Vertonung des mittelalterlichen Gedichts „Stabat Mater“, bringt dabei ergreifend den Schmerz der Gottesmutter um den Gekreuzigten zum Ausdruck.
Gemeinsam mit einem jungen Streicherensemble (Violine 1 – Lyudmyla Pasichnyk-Filimon, Violine 2 – Remigiusz Gaczynski, Viola – Iryna Pihovych, Violoncello – Lyudmyla Kucher) und dem Pianisten Yu Chen werden die beiden Sängerinnen unter der Leitung des Dirigenten Vasilii Erokhin dieses mitreißende Werk im wundervollen Ambiente der Otto Wagner Kirche zum Erklingen bringen.
Eintritt frei.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *