A. Vivaldi, Die vier Jahreszeiten im Stephansdom

Vivaldi veröffentlichte seine vier Violinkonzerte 1725 als Teil seiner Sammlung Op. 8 und verstand es zu jener Zeit mit seiner Erfahrung als virtuoser Geiger einerseits, und seiner Tätigkeit als Opernkomponist andererseits großartige musikalische Effekte zu erzeugen: sanfte Winde, heftige Stürme, drückende Hitze und Gewitter, Vogelstimmen und das Bellen eines Hundes, die Jagd, ein Bauerntanz und das Schlittschuhlaufen – musikalische Bilder, welche die Vorstellungskraft anregen und auf diese Art das Publikum zu fesseln vermögen.

Das Ensemble „Solisten des Wiener KammerOrchesters“ wurde im Jahr 1983 gegründet.
Die Musiker folgten damit einer alten Tradition, wie sie bei allen etablierten Orchestern wie etwa auch bei den Wiener Philharmonikern üblich ist. Immer mit dem Ziel, die musikalischen Fähigkeiten zu erweitern. Dies passiert abseits des Musizierens im Orchester in kammermusikalischer Formation ausgesprochen effizient und vergnüglich. Seit Bestehen des Ensembles haben sich die Musiker, alle Mitglieder des renommierten Wiener KammerOrchesters, ein umfangreiches Repertoire quer durch alle Epochen für verschiedene Besetzungen erarbeitet.

Unsere Konzerte finden von Ende Juni bis Anfang Oktober
jeden Freitag und Samstag statt.
Von 27. Juni bis 4. Oktober 2014; 20:30 Uhr bis 21:30 Uhr (ausgenommen 15.08. Beginn 22h)
(ausgenommen 28.06., 05.07., 18.07. und 20.09.014)

Karten unter:
Kunst & Kultur – ohne Grenzen
Tel: 01 / 581 86 40
tickets@kunstkultur.com
www.kunstkultur.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *