Woher die Kraft nehmen? SINN als unerschöpfliche Quelle

Die Psychohygiene ist zur Gesunderhaltung ebenso wichtig wie die Körperhygiene. In einem Zeitalter der Informationsüberflutung ist es hilfreich, sich die unerschöpflichen Kraftquellen des Menschen bewusst zu machen. Viktor Frankl beschrieb den „Sinn“ als einen Schutzfaktor, der den Menschen vor einem Ausbrennen schützt.

Der Fokus auf die SINN-Möglichkeiten hilft, Krisen zu bewältigen und Kraft zu schöpfen. Der Vortrag soll aufzeigen, wie diese kraftspendenden Ressourcen mobilisiert werden können – im Sinne einer Krisenprävention nach Viktor E. Frankl.

Mag. Elisabeth Gruber,
Absolventin der Wirtschaftsuniversität Wien, Vorstand des VIKTOR FRANKL ZENTRUM WIEN, Logopädagogin und Lehrreferentin, Lehrbeauftragte an Pädagogischen Hochschulen sowie an der MedUni Wien (Viktor Frankl Vorlesung), Leitung Impuls-Abende, Vortragende des VIKTOR FRANKL ZENTRUM WIEN sowie Referentin der Impuls-Abende BASIC und der VIKTOR FRANKL ZENTRUM WIEN SchülerInnen-Workshops.

Do. 18. September 19:00 – 20:30 Uhr

Kosten: € 9,00 pro Person
Veranstaltungsort: VIKTOR FRANKL ZENTRUM WIEN, Mariannengasse 1/15, 1090 Wien
Anmeldung unter: office@franklzentrum.org oder Tel: +43 (0)699 10 96 10 68

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *